AutorInnen

Marc Amann
Diplompsychologe, Aktionstrainer, Aktivist und Künstler mit Homebase in Tübingen. Spielt gerne mit sehr großen Puppen und begeistert sich für kreative Aktionen, globale soziale Bewegungen und die Suche nach Systemalternativen. Workshops und Seminare unter anderem zu politischen Aktionsformen und kreativem Straßenprotest.
Kontakt über go.stop.act[at]web.de
http://www.marcamann.net


autonome a.f.r.i.k.a. gruppe

Die autonome a.f.r.i.k.a gruppe ist ein weltweit tätiger Zusammenhang von Teilzeit-Desperados.
Ermüdet vom ergebnislosen Flugblattverteilen, machten sie sich Anfang der neunziger Jahre auf die Suche nach einer lustvolleren Art, Politik zu betreiben, und fanden Erfüllung in der Theorie und Praxis der Kommunikationguerilla – denn: ist nicht die beste Subversion, die Codes zu entstellen, statt sie zu zerstören?
Kontakt zur autonomen a.f.r.i.k.a. gruppe: afrika[at]contrast.org,
Weblog (Blogchronik der Kommunikationsguerilla): http://kommunikationsguerilla.twoday.net


Till Baumann

Theatermacher, Musiker und Diplom-Pädagoge. Aktiv im Netzwerk TheaterDialog, bei sabisa-performing change e.V. und beim Paulo-Freire-Institut der FU Berlin. Workshops, Seminare und Fortbildungen im In- und Ausland zu emanzipatorischer Theaterpraxis und „Politischem Aktionstheater“. www.tillbaumann.de


Reiner Baur

Studiert Sozialpädagogik, ist seit Jahren in der verbandlichen Jugendarbeit engagiert (nicht kirchlich, nicht parteipolitisch), hatte vor zehn Jahren auf einem Jugendaktionskongress seine erste nachhaltig beeindruckende Begegnung mit einer RAK-Gruppe (Der wahre Helmut) und hätte den Beitrag in diesem Buch nicht ohne die Unterstützung von Klaus, Yok, Phil, Jörg, Katrin, Pesö, Anke, Hannah & Mogli schreiben können und wollen.


Barbara Margarethe Frey

Freie Regisseurin, Theater- und Literaturwissenschaftlerin, Theaterpädagogin (Ausbildung bei Augusto Boal), Leiterin des Tunnel-Theaters Bielefeld, gibt Theaterworkshops in der (entwicklungs-)politischen Bildungsarbeit und arbeitet seit vielen Jahren mit der Straßentheatergruppe Schluck & weg der BUKO Pharma-Kampagne.


Till Gocht

Fast promovierter Geowissenschaftler und Schauspieler, Mitbegründer der Schauspielgruppe Untertage (Frankfurt a.M.), Mitbegründer und zur Zeit aktiv im Pantomimeprojekt Raspenukwis (Tübingen), spielte 2003 auf der Tour „Space TRIPS“ mit Schluck & weg (BUKO Pharma-Kampagne).


Harald Hahn

„Beinahe“-Sonderschüler, Bäckergeselle, Diplompädagoge, Lehrbeauftragter an Fachhochschulen und Universitäten, Radio- und Theatermacher, Sänger und Trainer des „Theaters der Unterdrückten“ und – wenn es sein muß – ein Troublemaker. www.harald-hahn.de


Ella von der Haide

Gartenaktivistin und Dokumentarfilmerin. Gärtnert, forscht und filmt weltweit in Gemeinschaftsgärten.
www.ella-von-der-haide.de


Christian Schmidt

Student der Europäischen Ethnologie, Mitarbeiter im Archiv der Jugendkulturen und Spaziergänger im urbanen Raum.


trojan tv

Deutsch-holländisches VideoaktivistInnen-Kollektiv und Teil des Organic Chaos Network (www.organicchaos.org).
Neben Public Screenings macht trojan tv auch Dokumentationen zu aktuellen politischen Themen und bietet Videotrainings für Neu- und QuereinsteigerInnen an. Kontakt: trojan[at]nadir.org


Urbane Panik

Mit größter Wahrscheinlichkeit unter dem Namen urban panic gegründet. Sie ist ein lockerer Zusammenschluss
von FilmemacherInnen, KünstlerInnen, SozialarbeiterInnen, WissenschaftlerInnen und anderen AktivistInnen. Die
Gruppe beschäftigt sich mit städtischer Politik zu Überwachung, Kontrolle und sozialer Ausgrenzung. Dabei ist sie ständig auf der Suche nach der adäquaten Widerstandsform.
www.urbane-panik.net/


Wanda Wieczorek

Studium der Kulturwissenschaften, Mitarbeit beim Kunstraum der Universität Lüneburg, an der Publikation Interarchive und der Ausstellungsreihe Die Regierung. Lebt und arbeitet in Hamburg.


Der Buchgestalter: Martin Müller

Studium des Kommunikationsdesigns, Gebrauchsgrafiker.
Eher vor dem Rechner als auf der Straße zu finden.
www.ilikeyourbadbreathdaddy.de



***************************************************************************************************************************************************************
Marc Amann (Hrsg.)
go.stop.act!
Die Kunst des kreativen Straßenprotests.

Geschichten – Aktionen – Ideen
Trotzdem Verlagsgenossenschaft
Mainzer Landstrasse 107 // 60329 Frankfurt
info[at]trotzdem-verlag.de // www.trotzdem-verlag.de
3. überarbeitete Auflage 2011
ISBN 978-3-931786-50-2 //
240 Seiten // Großformat // 20€